Es läuft!

Irgendwann ist immer das erste Mal – auch bei einem Blog. Und damit die leere Startseite mit Buchstaben gefüllt wird, gibt es eine vorauseilende Antwort auf einige der noch kommenden Fragen: Zum Beispiel: Was soll das Ganze?

Zugegeben: Blogs gibt es wie Sand am Meer. Wenn es um Hannover geht, nimmt die Zahl allerdings rapide ab, beim Thema Laufen ebenfalls – und sucht man beides in Kombination wird man: richtig, nicht fündig!

Nein, wir wollen hier keinen vom Pferd erzählen. Nur ein bisschen, und auf jeden Fall übers Laufen. Foto: Kris Finn

Nein, wir wollen hier keinen vom Pferd erzählen. Nur ein bisschen, und auf jeden Fall übers Laufen. Foto: Kris Finn

Das ist zwar noch keine hinreichende Erklärung, warum wir uns ab sofort an dieser Stelle zu „Laufen“ und „Hannover“ äußern wollen. Aber immerhin ein Anfang.

Warum ausgerechnet ihr? Tja, das ist noch so eine Frage. Wie wäre es mir dieser Antwort: Wir leben in Hannover, sind Läufer und laufen in Hannover. Wem das nicht reicht: Irgendeiner muss ja damit anfangen…

Wo soll das Ganze hinführen? Wenn wir das wüssten. Um ehrlich zu sein: Keine Ahnung. Wir wissen nur, dass Laufen mehr ist als nur einen Fuß vor den anderen zu setzen. Laufen und Hannover, das ist Joggen um den Maschsee, um den Annateich, durch die Eilenriede, an der Leine entlang und auch auf den Deister hinauf. Laufen und Hannover, das ist die Frage nach der richtigen Trainingsstrecke und die Frage nach dem nächsten Wettkampf. Laufen und Hannover, das ist der Ärger mit Hunden beim Spielen (mit dem Läufer natürlich), mit roten Ampeln und glatten Gehwegen im Winter. Laufen und Hannover, das sind auch die skurrilen Geschichten, die bei der morgendlichen Runde passieren und sich beim Kauf des letzten Laufschuhs ergeben. Kurzum: Laufen und Hannover ist ziemlich viel. Wem das zu vage ist, dem geben wir dieses mit an die Hand: Wir halten euch hier AUF DEM LAUFENDEN…

4 Gedanken zu „Es läuft!

  1. Inka

    Super, ich freue mich auf euren Blog! Als Läufer mit Hund bin ich vor allem gespannt auf eure Hundebegegnungen als Läufer.

    Viel Spaß beim Bloggen, Nobby und Frerk!

    Antworten
    1. fricz

      bin schon zweimal gebissen worden.
      viele hundebesitzer können sich schlecht in läufer hineinversetzen. wenn ein hechelnder, bellender, knurrender hund hinter einem herläuft, ist das stress hoch 10. zur rede gestellt, sagt der oder die hundebesitzer/in dann: „aber der hat ihnen doch nichts getan!“
      hat er aber!

      Antworten
      1. Frerk

        Hallo Fricz,

        ich bin mir sicher, dass wir das Thema „Läufer und Hunde“ zeitnah an dieser Stelle aufgreifen werden. Ganz unvoreingenommen, versteht sich 😉

        Frerk

        Antworten
  2. John

    Viel Erfolg beim Laufen und Bloggen. Ich (und hoffentlich viele andere) werden euer Treiben regelmäßig verfolgen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.