Stellenausschreibung: Hund des Monats gesucht

Ich will nur spielen ... wirklich!

Ich will nur spielen ... wirklich! Foto: flickr.com/Vivatier

Liebe Hundebesitzer, schon mehrfach haben uns Zweibeiner in Laufschuhen angesprochen, ob wir nicht auch über Zweibeiner ohne Laufschuhe in Begleitung von Vierbeinern auf Pfoten schreiben wollen. Ja, wollen wir! Und dazu brauchen wir Sie, liebe Hundebesitzer. Wir suchen nämlich ab August den Hund des Monats – oder in Ermangelung geeigneter Vierbeiner wahlweise auch den Hundebesitzer des Monats. Was zu tun ist? Nett sein? Zubeißen? Lesen Sie die Stellenausschreibung.

Gesucht wird:

  • ein Hund/eine Hündin und/oder ein Hundebesitzer/eine Hundebesitzerin
  • für den auf maximal 28 bis 31 Tage befristeten, unbezahlten Posten ehrenhalber „Hund des Monats“ und/oder „Hundebesitzer des Monats“ (das Weglassen der weiblichen Form geschieht an dieser Stelle ausdrücklich nicht aus diskriminierenden Gründen).

Sie sind:

  • ein Hund und/oder ein Hundebesitzer, gehen regelmäßig morgens oder abends nahe Maschsee, Eilenriede, Herrenhäuser Gärten, Leine (inkl. Masch), Mittellandkanal, Tiergarten, Hermann-Löns-Park, Ricklinger Teich (inkl. Masch) usw. spazieren (oder lassen sich führen)?
  • Sie haben Erfahrung (oder gerade nicht) im Umgang mit ihrem Hund/Hundebesitzer und/oder ihre Wege kreuzenden Läufern? Dann sind Sie genau der/die Richtige!

Ihre Bewerbungsunterlagen schicken Sie … ach nein, von Zuschriften bitten wir vorerst abzusehen. Wenn Sie uns an o.g. Orten treffen sollten, nennen Sie uns einfach Ihren Namen und/oder den Ihres Hundes/Hundebesitzers. Sollte es zu Zwischenfällen Art kommen, teilen Sie uns doch bitte auch noch Ihre Kontonummer mit (für die Versicherung). Ansonsten verhalten Sie sich so wie immer, von unauffällig („Guten Morgen“) bis hin zu auffällig („Will nur spielen“). Alles weitere werden wir dann am Monatsende sehen.

Gegen die monatliche Auswahl können keine Rechtsmittel eingelegt werden.

Ihr Laufblog-Team

PS: Wir bemühen uns, den Frauenanteil zu erhöhen, und ermuntern deshalb ausdrücklich Hündinnen/Hundebesitzerinnen, sich zu bewerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.