Laufend Gutes tun

Startschuss für den Anti-Suchtlauf im vergangenen Jahr. Foto: Dröse

Startschuss für den Anti-Suchtlauf im vergangenen Jahr. Foto: Dröse

Hannovers Laufszene ist ziemlich bunt – vor allem wegen der Dutzenden Volksläufe, die jedes Wochenende Hunderte und mitunter Tausende Läufer anlocken. Eine kleine Besonderheit dabei ist, dass Hannovers Läufer gerne für die gute Sache ihre Laufschuhe schnüren. Ausdruck dessen ist nicht zuletzt Hannovers „Welfaire Laufserie“, die an diesem Mittwoch (29. Mai) startet. Fünf Spendenläufe im Stadtgebiet sowie ein Spendenlauf im nahen Bad Münder – so etwas sucht man in anderen Regionen Deutschlands vergeblich.

Zum Start der Serie können die hiesigen Läufer gleich zweimal innerhalb weniger Tage ihre Laufschuhe für den guten Zweck herausholen: Am Mittwoch veranstaltet Step den SuchtHilfeLauf um den Maschsee (Start um 18 Uhr am Nordufer), am Sonnabend (1. Juni) lädt der Lions Club Hannover zum Aegidius-Lauf, der um 15 Uhr am Aspira/Maschsee startet. Weitere Termine der Serie sind der Söltjerlauf Bad Münder am 15. Juni, der Mukoviszidose-Spendenlauf am 11. August sowie der Werkheim Benefiz-Lauf (30. August) und der Lauf gegen Depressionen (29. September)

Fernab dieser Laufserie gibt es in der Region noch einen weiteren Spendenlauf: Am 7. September startet zum fünften Mal die Veranstaltung „Barsinghausen läuft“, bei der die Startgelder ebenfalls an gemeinnützige Vereine in der Region gespendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.