Laufpass: Laufen ohne nasse Füße

Das Hochwasser in Deutschland hat Tausende um ihre Existenz gebracht – und auch Sportvereine bleiben von den Folgen der Katastrophe nicht verschont, auch wenn die Folgen mit den Millionenschäden natürlich nicht zu vergleichen sind. So fiel in Leipzig der Firmenlauf, für den sich 9500 Teilnehmer angemeldet hatten, buchstäblich ins Wasser. In Jena mussten die Leichtathleten vergangene Woche ihr nationales Meeting absagen, das für den Verein die Haupteinnahmequelle darstellt. Da die Laufanlage abgesoffen war und auch das Wurfhaus mit samt den Geräte unter Wasser stand, bangen sie in Jena jetzt wegen der hohen Schäden um die Existenz des Traditionsvereins. Mit einem Hilfeaufruf bittet der Jeaner LC um Spenden, um den bedrohten Verein zu retten.

Im Vergleich dazu sind Niedersachsens Sportler mit einem blauen Auge davongekommen, die Folgen für den Sportbetrieb sind (bislang) zum Glück äußerst gering ausgefallen. Sie sind denn auch eher kosmetischer Natur, so wie beim Döhrener Abendlauf. Schon im Vorfeld der 30. Auflage hatten die Veranstalter wegen Brückenarbeiten die Laufstrecke verändern müssen. Das Hochwasser, das in der Leinemasch zu überfliuteten Wegen führte, zwang die Spvg. Niedersachsen Hannover-Döhren , noch einmal beim Streckenplan Hand anzulegen. Geschadet hat das dem Traditionslauf nicht: Mit 765 Läufern lag die Teilnehmerzahl über des Vorjahres.

Auch sportlich war der Abendlauf ansprechend: Gwendolyn Mewes (Hannover 96) gewann souverän in 38:19 Minuten den Hauptlauf der Frauen über 9,7 Kilometer. Triathletin Rebekka Eßmüller (96/39:56) und Sabine Meier (LG Hannover/41:13) standen neben ihr auf dem Treppchen. Bei den Männern lief Kristian Björsvik aus Norwegen in 33:25 Minuten ein einsames Rennen. Triathlet Jan Raphael (96/33:52) wurde Zweiter. Die 6,3 Kilometer entschied Peer Röhner (Dets Race Team/22:16) vor Christoph Baran (SC Polonia Hannover/22:32) für sich. Annette Nothdurft (Dets Race Team/26:06) gewann vor Julia Dreyer (Wunstorf/27:25).

Männer-Ranking

Platz Name Vorname Verein Punkte Läufe
1. Wiese Christian Kurt-Schwitters-Gym Misburg 158 8
2. Kleinholz-Mewes Jörg Dets RaceTeam 116 9
3. Dörrie Robin Dets RaceTeam 102 6
4. Merten Timo Dets RaceTeam 97 6
5. Jäger René Dets RaceTeam 82 5
6. Krämer Christian   71 5
7. Leunig Stefan Eintracht Hildesheim 63 3
8. Westphal Arne Dets RaceTeam 59 4
9. Baran Christoph SC Polonia Hannover 54 3
10. Rakhmatulin Marat   51 5
11. Von Amsberg Patrick TuS Altwarmbüchen 49 4
12. Hoppe Niclas   48 3
13. Kuhlmann Timo Hannove 96 Blade Runner 45 3
14. Lang Steffen TSV Kirchdorf 42 2
15. Raphael Jan   41 2
16. Splett Tristan DJK Sparta Langenhagen 40 5
17. Wüsteney Björn Ute Mückel Triathlon Team 37 3
18. Röhner Peer Dets RaceTeam 35 2
19. Riechers Nicolai TUS Germania Apelern 34 3
20. Schwarzbach Dirk Dets RaceTeam 32 2

Frauen-Ranking

Platz Name Vorname Verein Punkte Läufe
1. Mewes Gwendolyn Dets RaceTeam 261 11
2. Lyda Hannelore Dets RaceTeam 159 9
3. Geermann Sabrina Dets RaceTeam 127 6
4. Bartels Alexandra TSV Burgdorf 97 7
5. Meier Sabine TuS Bothfeld 96 6
6. Marx Beate Physio Spa 90 6
7. Schlachte Roswita Dets RaceTeam 88 8
8. Asche Angelika TSV KIRCHDORF 81 6
9. Rothan Michaela Vfl Woltorf 78 8
10. Kaderhandt Lena Hannover 96 54 3
11. Krause Mandy Post SV Lehrte 53 4
12. Thielking Meike TSV Neustadt 49 5
13. Friedrich Katrin Hannover 96 45 2
14. Eßmüller Rebekka   41 2
15. Bartels Iris Pingpank.de 36 2
16. Hamann Simone   33 2
17. Eckert Nadine TuS Wunstorf 29 2
  Schroeder Annett Hannover 96 29 2
19. Cichocki Yvonne   27 2
  Jaksic Iris Hannover 96 27 2

Die vollständigen Listen zum Download:

11. HAZ-Ranking 07.06.13

11. HAZ-Gesamtranking 07.06.13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.