Es geht nicht nur um Ranking-Punkte

Sportliche Familie: Die Wendes beim Hannover-Marathon 2015 – Patrick (2.v.r.), Lisa, Carola, Phillip, Robin und Frederic (daneben, v.r.). Foto: M.P.

Sportliche Familie: Die Wendes beim Hannover-Marathon 2015 – Patrick (2.v.r.), Lisa, Carola, Robin, Phillip und Frederic (daneben, v.r.). Foto: M.P.

Gewiss: Dass die Laufstrecke gleich vor der Haustür liegt, ist eine besondere Verlockung. Doch das ist es nicht allein, warum die Wendes beim 8. Gehrdener Burgberglauf als Familie an den Start gegangen sind. Sonst würde ihnen einfach etwas fehlen.

Gefühl der Zusammengehörigkeit ist uns sehr wichtig“, sagt Vater Patrick Wende. Der 45-Jährige, von Beruf Zahnarzt, ist auf der Hausstrecke mit gutem Beispiel vorangelaufen: Im Fünf-Kilometer-Rennen ließ er sich den Sieg nicht wegschnappen; Sohn Frederic (12) ließ als Sechster noch die meisten Erwachsenen hinter sich. Und Lisa, die 14 Jahre alte Tochter, machte als Zweite des Fünf-Kilometer-Frauen-Wettbewerbs ebenfalls eine ausgesprochen gute Figur.

Die anderen Wendes – Mutter Carola (47) sowie die Söhne Phillip (18) und Robin (16) – konnten stolz sein auf das schnelle Trio. Auch wenn Wettkämpfe wie der in Gehrden nicht unbedingt ihr Ding sind und sie eher den Ausgleich suchen: Ohne regelmäßige Bewegung würde auch diesem Teil der Familie etwas fehlen. „Der Burgberg ist unser bevorzugtes Revier“, sagt Patrick Wende, der nach einem Abstecher zum Mountainbiken vor zehn Jahren zum Laufen zurückgefunden hat und wie Frederic und Lisa für Hannover Athletics startet. „Hier findest du feine Trails und knackige Steigungen.“

Zu was das Wende-Sextett in der Lage ist, war beim Hannover-Marathon 2015 deutlich geworden. Da hatten sich die sechs zu einer Staffel zusammengefunden, die die 42,2 Kilometer in 3:20 Stunden bewältigte. „Mein Highlight in diesem Jahr“, sagt Patrick Wende. Als Startläufer absolvierte er die komplette Distanz. Es sei ein Vergnügen gewesen, mit jedem aus der Familie ein Teilstück der Marathondistanz zusammen zu laufen.

Auch in Gehrden hat es ihm Spaß gemacht; Sieg oder eine vordere Platzierung sind dafür nicht ausschlaggebend. Auf Punkte im „Laufpass“-Ranking hat er es auch nicht unbedingt abgesehen. Die 25 für den 1. Platz über zehn Kilometer holten sich am Burgberg Christian Wiese und Sina Petersen ab. Beide hatten am Vortag auch schon beim Leinelauf in Laatzen ordentlich abgesahnt: Wiese als Sieger, Petersen als Zweite hinter Mandy Krause. Auch das verdient Respekt.

Gesamtwertung der Frauen:

Platz Name Vorname Verein Punkte Lauf
1. Petersen Sina Dets RaceTeam 292 15
2. Lyda Hannelore Dets RaceTeam 218 13
3. Krause Mandy Post SV Lehrte 214 11
4. Czupryniak Justyna LAC Langenhagen 96 6
5. Marx Beate PhysioSpa Hannover 91 6
6. Knoop-Wente Marion TKH 83 6
7. Friedrich Katrin Hannover 96 77 4
8. Reschke Raphaela 76 4
9. Wendt Ulrike Hannover 96 72 3
10. Kaschorek Maike pingpank.de 69 4
11. Meyer Kathrin Garbsener SC 57 4
12. Kolbe Elke Hannover 96 57 5
13. Geermann Sabrina Dets RaceTeam 50 2
14. Asche Angelika SG Bredenbeck 48 7
15. Raddatz Alexandra Hannover 96 45 2
16. Moser Karin Hannover 96 42 3
17. Günther Martina Hannover 96 41 2
18. Hehr Antonia SV Molbergen 39 2
19. Jaeger Sabrina 39 3
20. Krinke Nicole LG Nienburg 35 2

Gesamtwertung der Männer:

Platz Name Vorname Verein Punkte Lauf
1. Rutsch Jan pingpank.de 202 10
2. Kleinholz-Mewes Jörg Dets RaceTeam 181 12
3. Wiese Christian Det’s RaceTeam 155 7
4. Stucke Holger Hannover 96 144 11
5. Nickel Dirk 136 12
6. Castiñeira Perez Carlos The Spanish Corredores 106 8
7. Kramer Andreas TSV Barsinghausen 99 5
8. Heide Patrick SV Aegir 09 96 5
9. Cabanillas Garcia Francisco The Spanish Corredores 62 6
10. Hernando Navarro Jose The Spanish Corredores 59 4
11. Heyer Hans TuS Altwarmbüchen 55 3
12. Rodenbeck Jürgen Garbsener SC 50 3
13. Krämer Christian Sv Aegir 09 47 2
14. Meinen Sven Blackrock Microsystems 44 3
15. May Andreas Fitness First H… 44 6
16. Leben Christian 40 3
17. Kehl Steve Hannover 96 39 2
18. Stencel Rafal LAC Langenhagen 39 3
19. König Jens Hannover Athletics 38 3
Schirmer Sebastian Hannover Athletics 38 3

15. HAZ-Ranking vom 19. Juni 2015

15. HAZ-Gesamt-Ranking vom 19. Juni 2015

16. HAZ-Ranking vom 20. Juni 2015

16. HAZ-Gesamt-Ranking vom 20. Juni 2015

Dieser Beitrag wurde am von in Allgemein veröffentlicht. Schlagworte: , , , .

Über Norbert Fettback

Norbert Fettback hat als Sportredakteur der HAZ die Fußballer von Hannover 96 rund 25 Jahre lang durch dick und dünn begleitet. Erst mit 50 entdeckte er für sich selbst das Laufen – auch um mehr als 40 überflüssige Pfunde loszuwerden. Nach der Premiere in New York (2005) absolvierte er Marathons unter anderem in Berlin, Chicago, Wien und Boston. Aufgrund diverser Verletzungen hat er sich bei der Wahl der Streckenlänge inzwischen mit dem Motto angefreundet: je kürzer desto besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.