Schlagwort-Archive: Bücher

Lesenswertes für Läufer (2)

Spaß schlägt Ehrgeiz

Nun ist nicht unbedingt gesagt, dass die Marathonrennen bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro für einen Laufboom hierzulande sorgen. Auch wenn sich Anja Scherl, Philipp Pflieger und Julian Flügel ihren Möglichkeiten entsprechend ordentlich aus der Affäre gezogen haben, laufen die Deutschen auch in dieser Disziplin international der Spitze kilometerweit hinterher. Doch sind Medaillen alles? Zählt nicht etwas anderes, wenn man sich dazu durchringt, die Laufschuhe überhaupt einmal anzuziehen, um sich in diesem Metier zu versuchen? Und das ohne falschen Ehrgeiz, ohne überzogene Ziele – die 42,195 Kilometer nicht mal im Hinterkopf.

Weiterlesen

Lesens- und Sehenswertes für Läufer

Dafür, dieses Buch jetzt hervorzuholen, um sich noch rasch für den Marathon in Hannover in Form zu bringen, ist es zu spät. So etwas zu versprechen wäre eine Mogelpackung, und für so etwas ist ein Herbert Steffny nicht zu haben. Mit 62 Jahren ist der 16-malige deutsche Meister längst auf der 2. Runde seiner Karriere – als Trainer, Autor, TV-Kommentator und Reiseveranstalter. „Das große Laufbuch“, 2004 erstmals erschienen und jetzt in einer 5., erweiterten Auflage auf den neuesten Stand gebracht, ist so etwas wie Steffnys Meisterwerk – und eine Pflichtlektüre für jeden Läufer und solche, die es werden wollen.

Weiterlesen

Neue Bücher für Laufbegeisterte

Die Blätter an den Bäumen fallen, selbst der Laufkalender wird von der alljährlichen herbstlichen Magersucht heimgesucht, und die Tage sind inzwischen so kurz, dass auf die Stirnlampe bei der gewohnten Laufrunde nach der Arbeit nicht verzichtet werden kann. Ja, wir Läufer haben es schwer in diesen Wochen, die aber auch eine Chance bieten: Tun wir das, was sonst zu kurz gerät. Trainieren wir mal nicht nur die Muskeln an Waden und Oberschenkeln, sondern diejenigen Körperregionen, die sonst meist zu kurz kommen. Und verlassen wir dabei ruhig mal die gewohnten Pfade.

Weiterlesen

Neue Sportbücher (2): Läufer sind ja auch Triathleten

Es gibt untrügliche Anzeichen, dass die Tage bis Weihnachten dahin eilen wie ein Dennis Kimetto Ende September bei seinem Marathon-Weltrekord in Berlin. Nicht nur deshalb, weil man inzwischen als Held daherkommt, wenn man bei gefühlten Minusgraden seine Laufrunde in kurzer Hose dreht. Oder dass man kurz nach 15 Uhr beim Blick aus dem Fenster denkt, wegen der Dunkelheit sei es Zeit, ins Bett zu gehen. Auch viele Buchverlage liegen im Jahresendtrend, indem sie manches auf die Ladentische bringen, bei deren Anblick es auch Sportlern warm ums Herz wird. Das gilt nicht nur für Läufer, sondern auch für verwandte Disziplinen wie den Triathlon.

Weiterlesen

Neue Laufbücher: Mit Grüßen von der Strecke – und aus Hannover

Allzu häufig kommt es nicht vor, dass man im Buchgeschäft vor den Regalen mit Sportlektüre steht und dort einen hannoverschen Autoren entdeckt. Klar, es gibt den Sportarzt Matthias Marquardt, der sich vor allem mit seiner „Laufbibel“ einen Namen gemacht hat. Aber sonst? Auf der Liste der Sachbuchautoren im weiten Feld der Bewegungsdisziplinen kann man einen Neuzugang entdecken. Den Namen kennen viele in Hannover, für die Sport nicht nur im Fernsehen stattfindet.

Weiterlesen

Neue Laufbücher für den Gabentisch

Es ist die Zeit gekommen, die Läufern gar nicht behagt. Die Tage sind so kurz, dass es kaum noch reicht für eine Runde im Hellen vor oder nach der Arbeit. Dazu das Wetter, das einem die Vorzüge der Couch mit Nachdruck ans Herz legt. Schließlich die fast totale Wettkampfflaute: Wären nicht Silvester oder Neujahr, dann liefe rein gar nichts für diejenigen, die sich auf der Piste gern mit anderen messen. Doch es gibt es einen Lichtblick: Endlich hat man Muße, zu einem Buch über das liebste Hobby zu greifen. Dass Weihnachten vor der Tür steht, passt in der Hinsicht bestens. Noch sind die meisten Wunschzettel nicht geschrieben. Und es gibt ein paar interessante Neuerscheinungen, die beim Beschenkten durchaus für Freude sorgen könnten.

Weiterlesen