Schlagwort-Archive: wettkampf

Manch Neues in Neustadt

Beim Neustädter Stadtlauf haben  mehr Sportler mitgemacht als im Vorjahr.  Foto: Abromeit

Beim Neustädter Stadtlauf haben mehr Sportler mitgemacht als im Vorjahr. Foto: Abromeit

Dass Nicole Krinke bei den Frauen und Christian Wiese bei den Männern vorneweg rennen und als jeweils Erste ins Ziel kommen, das ist nicht Neues beim „Laufpass der Region“. So geschehen auch beim  4. Neustädter Stadtlauf, der neu ist in der Serie.

Weiterlesen

„Laufpass“: Auftakt am Silbersee

Mit einem Lächeln auf die Runden: 157 Athleten nehmen den Hauptlauf am Silbersee in Angriff.  Foto: AbromeitTradition verpflichtet – vor allem, wenn man schon so viele Jahrzehnte auf dem Buckel hat, wie der altehrwürdige Silberseelauf. Im 52. Jahr richtete ihn erstmals der LAC Langenhagen aus. Und wer in die zufriedenen Gesichter der Teilnehmer schaute, der konnte sich vergewissern: Die neuen Organisatoren haben alles richtig gemacht.

Weiterlesen

Hannover-Marathon steuert auf Rekordkurs zu

Zum Jubiläum zeichnet sich ein neuer Rekord ab: Der 25. Hannover-Marathon am 19. April steuert erneut auf Rekordkurs. Gut zweieinhalb Monate vor dem Startschuss haben sich fast 7400 Teilnehmer für alle Wettbewerbe angemeldet. Das sind nach Angaben der Veranstalter am Mittwoch knapp 25 Prozent mehr Meldungen als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres.

Weiterlesen

Laufpass: Doppelter Abschied

Foto: Stephan Fabig

Foto: Stephan Fabig

Es war ein doppelter Abschied am Wochenende auf der Bult: Zum einen, weil der Lauf – wie berichtet – seine letzte Auflage erlebte. Zum anderen, weil der Ranking-Führende Emanuel Schoppe seinen letzten Start in dieser Laufpass-Saison absolvierte.

Weiterlesen

„Laufpass“-Auftakt: Kreisverkehr am Silbersee

Rene Jäger (344) vom Garbsener SC. Foto: v. Ditfurth

Auf dem Weg ins Ziel: Rene Jäger (344) vom Garbsener SC. Foto: v. Ditfurth

Nun ist es ja nicht so, dass diejenigen, die im Kreis laufen, nicht von der Stelle kommen. Am Silbersee in Langenhagen haben gleich mehrere Hundert ihre Runden gedreht und dabei ordentlich Meter gemacht. Dass es beim Auftakt zur 11. „Laufpass“-Serie dabei nicht ganz so voranging, wie sich das mancher vorstellte, lag am matschigen Untergrund, der vielen einige Mühe bereitete. Gerade dort, wo sich auch noch Eis und Schneereste breit machten. Immerhin 340 Sportler kamen ins Ziel – das ist die Zahl, mit der die Veranstalter von Sparta Langenhagen in etwa gerechnet hatten und mit der sie bei einem Crosslauf Anfang Februar zufrieden sein dürfen.

Weiterlesen

Gelungene Premiere

Es geht auf die Zielgerade beim „Laufpass“. 36 von 38 Läufen sind absolviert, und kurz vor Ende  gab’s für die Läufer am Wochenende sogar eine Premiere. Denn hinter Lauf Nummer 35 steckt die SV Germania Helstorf, die mit ihrem 31. Heidelauf in diesem Jahr erstmals Teil der Laufserie ist. Ein Neuling ist die Veranstaltung indes nicht: Vielmehr hat mit dem Heidelauf ein echtes Urgestein der Laufszene den Sprung in „Laufpass“ unternommen.

Weiterlesen

Mit einem Lächeln zum Doppelsieg

Im Endspurt zum Sieg: Sabrina Geermann (vorne) gewinnt mit knappem Vorsprung vor Gwendolyn Mewes. Foto: Stephan Fabig / quick-flash.de

Im Endspurt zum Sieg: Sabrina Geermann (vorne) gewinnt mit knappem Vorsprung vor Gwendolyn Mewes. Foto: Stephan Fabig / quick-flash.de

Nun kennt man Jörg Kleinholz-Mewes in erster Linie als jemand, der bei Volksläufen auf der Strecke flink unterwegs und meist unter den ersten zehn zu finden ist. Diesmal war er auch wieder schnell bei der Sache und permanent auf den Beinen, nur die Perspektive hatte sich geändert: Beim 6. Bothfelder Waldlauf stand er nicht mit an der Startlinie, sondern schickte die Sportler auf die herbstliche Runde durch das benachbarte Gehölz. Statt im Laufdress diesmal als „Mädchen für alles“: Kleinholz-Mewes, von Beruf Lehrer und somit Trubel gewohnt, kam tüchtig ins Schwitzen, sah sich zusammen mit den vielen anderen Helfern seines Vereins TuS Bothfeld 04 aber für seinen Einsatz belohnt. So viele Läufer wie diesmal waren hier zuvor noch nie am Start gewesen, dazu folgte ein Streckenrekord dem nächsten.

Weiterlesen

Rekord im Hermann-Löns-Park

Startschuss zum 10-Kilometerlauf. Foto: Stephan Fabig.

Startschuss zum 10-Kilometerlauf. Foto: Stephan Fabig.

Rekord heißt nicht nur, so schnell zu sein wie kein anderer zuvor. Beim TK Hannover haben sie auch so gejubelt: Zum alljährlichen Lauf durch den herbstlichen Hermann-Löns-Park waren 763 junge und alte Sportler gekommen – fast 100 mehr als vor drei Jahren, als die alte Bestmarke aufgestellt worden war. Bei der mittlerweile 37. Auflage war es so voll, dass man Schlange stehen musste, um seine Startnummer in Empfang zu nehmen. Das ist eher ungewöhnlich. Weiterlesen

Verrückt auf Malle

Geschafft: Carsten (2. v.r.) in einer bunten Läuferschar – inklusive dem Autor dieser Zeilen (l.). Foto Engelbrecht

Geschafft: Carsten (2. v.r.) in einer bunten Läuferschar – inklusive dem Autor dieser Zeilen (l.). Foto: Gesa Engelbracht

Warum auch immer: Da heizt die Sonne an einem Sonntag im Spätoktober die Luft auf 26 Grad auf, und statt Erfrischung an der nahen Playa zu suchen, rennen Tausende im dichten Pulk Richtung Hafen und drehen eine nicht minder anstrengende Runde durch die Innenstadt. Palma spielt wieder mal verrückt, dabei halten „Bierkönig“, „Megapark“ und „Oberbayern“ zu dieser Zeit noch Tiefschlaf. Vorn an der Startlinie steht Carsten aus Velber, und er kennt sich aus. Nicht nur damit, wann Happy Hour in den großen und viel zu lauten Getränkebuden am nicht weit entfernten Strand ist. Carsten ist auch Stammgast beim alljährlichen Lauf durch Mallorcas Hauptstadt, neun von mittlerweile zehn Palma-Marathons hat er in den Beinen. Und wer auf der Internet-Startseite dieses Rennens genau hinschaut, der sieht ihn dort sogar durchs Bild huschen. Auch wenn es der 40-Jährige so nicht sagt: Gäbe es den Lauf auf Malle nicht, wäre aus Carsten wohl nie ein Sportsmann geworden. Es ist die etwas andere Karriere: mit wenigen Wettkämpfen das Jahr über – einer ist aber immer dabei.

Weiterlesen

HAZ-Laufgruppe: Es geht wieder los!

Foto: Archiv

Foto: Archiv

Berlin, Chicago, New York: Der Herbst ist weltweit die Blütezeit für Marathonläufe. In der deutschen Hauptstadt waren gerade mehr als 40 000 Sportler auf den Beinen – für wohl jeden, der dabei war, ein unvergessliches Erlebnis. Hannoveraner müssen nicht unbedingt auf die große Reise gehen, wenn sie Ähnliches planen: Sie haben ja ihren Marathon gleich vor der Haustür, noch dazu einen, der in Deutschland zu den Top 4 gehört. Am 27. April 2014 gibt es bereits die 24. Auflage – es ist das regionale Highlight für Tausende, die dabei die 42,195 Kilometer oder die Halbmarathondistanz unter ihre Füße nehmen wollen.
Weiterlesen