Ab in die Sommerpause

Passender hätte der Tag kaum sein können: Draußen wird schon allein beim Zubinden der Laufschuhe geschwitzt, der geschätzte Kollege ist im Sommerurlaub – und wir haben das Ranking Nummer 19 auf dem Tisch liegen. Denn damit verkünden wir die diesjährige Sommerpause beim „Laufpass“. Ganz weg sind wir natürlich nicht, schließlich wird ja auch bis Ende August weiter gelaufen. Nur das Zählerei und das Durchwälzen der Listen macht eine Pause. Deshalb viel Spaß mit dieser Liste. Und gute Erholung in der Sommerpause!

Weiterlesen

„Laufpass“: HAZ-Ranking nach den Läufen 17 und 18

Der „Laufpass“ nähert sich der Halbzeit-Marke. 18 Läufe sind absolviert, 22 liegen noch vor uns – und trotzdem fühlt es sich an, als sei das meiste schon geschafft. „Schuld“ daran ist wohl auch die Sommerpause, die nach dem morgigen Lehrter Citylauf beginnt. Denn in den kommenden vier Wochen ist weitgehend wettkampffreie Zeit, bevor dann ab Ende August die restlichen Rennen in nur gut vier Monaten ausgetragen werden. Doch gelaufen ist der „Laufpass“ noch lange nicht, auch wenn das Ranking eine deutliche Sprache spricht. An der Spitze gibt es keine Veränderungen. Im Gegenteil: Die Führenden haben ihren Vorsprung sogar noch ausgebaut. Aber wer weiß, wo die Sommerpause nicht überall ungeahnte Kräfte freisetzt …

Weiterlesen

Uhrwerk x 2

Startschuss zum 10-Km-Lauf in Hämelerwald. Foto: Eggers

Startschuss zum 10-Km-Lauf in Hämelerwald. Foto: Eggers

Nach dem Dreier-Wochenende gab es diesmal einen Doppelaufschlag beim „Laufpass“. Zwei Rennen binnen 24 Stunden, zweimal ging es über 10 Kilometer – und den meisten „Laufpass“-Teilnehmern schien auch das nichts auszumachen. Sie starteten doppelt und kamen sogar mit fast identischen Zeiten ins Ziel.

Weiterlesen

Der Überraschungs(s)pass

Startschuss zum Burgberglauf. Foto: mab

Startschuss zum Burgberglauf. Foto: mab

Der „Laufpass “ist in diesem Jahr für Überraschungen gut. Für die wohl größte sorgt dabei jemand, der bis vor wenigen Wochen noch gar nichts davon mitbekommen hatte. Seit dem zweiten Rennen führt „Laufpass“-Neuling Emanuel Schoppe das Ranking an, es dauerte allerdings noch einige Läufe mehr, bis den Läufer der LG Braunschweig jemand auf die Führung ansprch. “Bis dahin wusste ich gar nicht, dass es dieses überhaupt Ranking”, erzählt Schoppe.

Weiterlesen

HAZ-Ranking nach dem Döhrener Abendlauf (Update)

Mit der Tastatur eines Computers ist es so eine Sache: Man kann mit ihnen irre schnell schreiben – aber leider auch schnell einen Fehler fabrizieren. Letzteres ist uns in der letzten Liste passiert. Falsche Taste erwischt, und schon hat die Führende einen Lauf mehr, allerdings weniger Punkte auf dem Konto. Deshalb haben wir das Gesamtranking nochmals hochgeladen, zumal wir auch noch einen zweiten Fehler entdeckt haben. Jetzt aber!

Weiterlesen

„Laufpass“: Doppelschlag von Schoppe

Ja, da ist tatsächlich jemand auf den Geschmack gekommen. Nach zehn Läufen ist es kein Zufall mehr, dass Emanuel Schoppe beim “Laufpass” vorneweg läuft. Neun Läufe hat er bereits absolviert – und dabei satte 205 Punkte eingefahren. Platz eins und über 70 Zähler Vorsprung auf Timo Merten. Ob er allerdings bewusst die Zähler sammelt, oder die Vielzahl der Läufe eher der Lust geschuldet sind, am Wochenende Volksläufe zu bestreiten?

Weiterlesen

Marathon für den guten Zweck

Am 12. Oktober wird Martin Braune-Krickau bei der deutschen Marathon-Meisterschaft in München starten. Alle Achtung, kann man da nur sagen. Zumal der 48-Jährige mit einer Bestzeit unter drei Stunden in seiner Altersklasse bei diesem Rennen weit vorn mitmischen dürfte. Dem Hildesheimer geht es aber um weit mehr als um eine sportliche Großtat: Er startet für einen guten Zweck, indem er Geld zugunsten des Vereins für krebskranke Kinder Hannover sammelt.

Weiterlesen

Im Test: Was bringt der StressChecker den Läufern?

"Bei der Bedienung läuft quasi alles von selbst, dazu braucht man kein Handbuch": Carsten beim Test. Foto: Engelbracht

“Bei der Bedienung läuft quasi alles von selbst, dazu braucht man kein Handbuch”: Carsten beim Test. Foto: Engelbracht

Nun ist es ja längst nicht mehr so, dass zum Laufen nur ein Paar spezieller Schuhe gehört, um in Shirt und kurzer Hose zur Runde um den See oder durch den Wald zu starten. Wer heutzutage mit einer schlichten Pulsuhr unterwegs ist, der fängt sich schon so manchen mitleidigen Blick der mit GPS ausgerüsteten Fitnessfraktion ein. Und der Kopfhörer im Ohr, damit unterwegs Musik gehört oder telefoniert werden kann, gehört auch längst zum Standard. Der Fundus an technischem Equipment ist unerschöpflich; mitunter stellt sich schon die Frage nach Sinn und Zweck einer solchen Anschaffung, die dann meist auch so ins Geld geht, dass man dafür zehn Paar Laufsocken bekommen könnte. Oder gar ein komplettes Outfit von Kopf bis Fuß. Weiterlesen

„Laufpass“: Ein Braunschweiger liegt vorn

18.418 Sportler waren beim Hannover-Marathon unterwegs. Foto: dpa

18.418 Sportler waren beim Hannover-Marathon unterwegs. Foto: dpa

Der Hannover-Marathon war in diesem Jahr ein Rekordlauf – zumindest mit Blick auf die Teilnehmerzahlen. Über 18.000 Läufer waren unterwegs, vor allem auf der klassischen Marathondistanz gab es deutliche Zuwächse. Des einen Freud ist des anderen Leid – denn während sich die Veranstalter über die Zahlen mächtig freuten, bedeutete es für das Auswertungsteam ordentlich Arbeit. Doch jetzt ist es geschafft, und weil es ein bisschen länger gedauert hat, gibt es die Listen gleich im Doppelpack.

Weiterlesen